Neue Bücher für Kinder und Eltern, die wir lieben

Es gibt viele neue Bücher auf dem Markt, aber es ist nicht einfach, die neuesten Ausgaben zu finden, die wirklich lesenswert sind. Vielleicht kann Family First da helfen? Hier unten findet ihr neue Bücher für Kinder und Eltern, die wir lieben und euch und euren Kleinen zum Lesen und Lernen empfehlen.



Falsche Vorbilder. Wie Influencer uns und unsere Kinder manipulieren – Alicia Joes / Yes Verlag

Alicia Joester berichtet in „Falsche Vorbilder. Wie Influencer uns und unsere Kinder manipulieren“ aus erster Hand: Sie ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen YouTuberinnen und kennt die Social-Media-Welt nur zu gut. Gemeinsam mit der Journalistin Sabine Winkler enttarnt sie die dunklen Seiten der Influencer und legt anhand vieler Beispiele offen, wie weit der schlechte Einfluss der Topstars wirklich reicht – von Beauty- und Travelbloggern bis hin zu selbst ernannten Mental-Health-Coaches.

 

 



„100 Dinge, die du tun kannst, statt zu zocken“ – Ilka Heinemann / Droemer Knaur

Dass Online-Spiele unter den Jugendlichen einen großen Reiz ausmachen, zeigt die JIM-Studie 2021: 12 Prozent der befragten Jugendlichen im Alter von 12 bis 19 Jahren spielten täglich mehr als vier Stunden Computer-, Konsolen-, Tablet- oder Smartphonespiele. Dieses Buch ist ein augenzwinkerndes Geschenk für alle, die sich mitunter in den virtuellen Welten zu verlieren drohen – und ein cooler Impulsgeber für Aktivitäten allein oder mit Freunden, zu Hause, in der Natur oder anderswo.



„Entspannt einschlafen – glücklich aufwachen“ – Miriam Ende / Goldegg

Die Schlafexpertin setzt mit ihrer Methode beim Verständnis des Schlafes und den Schlafgewohnheiten an. Eltern lernen, ihren Kindern entsprechend ihren Bedürfnissen ein Schlafangebot zu machen, mit dem sie innerhalb weniger Minuten entspannt einschlafen und altersentsprechend durchschlafen können. Dabei spielt das gesamte familiäre System eine Rolle. Eltern legen ihre individuellen Familienziele fest, erfahren, wie sie Still- und Flaschenmahlzeiten altersgerecht gestalten können und stärken dabei gleichzeitig das Urvertrauen ihres Kindes. So schlafen Kinder und Eltern schon bald entspannt ein – und wachen glücklich auf.



Dinner-Quiz, das Familien-Quiz und das Freunde-Quiz – Elma van Vliet

Elma van Vliet hat eine Leidenschaft dafür entwickelt, Bücher und Spiele zu erfinden, die uns helfen, schöne Momente zu erleben, sie mit anderen zu teilen und für immer zu bewahren. Die Hauptmotivation ihrer bekannten „Erzähl Mal…“-Reihe sowie auch ihrer Quizspiele ist es, Menschen dabei zu helfen, miteinander in Verbindung zu treten. Nun erscheinen ihre erfolgreichen Quizspiele, die sich mittlerweile schon 500.000-mal verkauft haben, in neuem Gewand: Das Dinner-Quiz, das Familien-Quiz und das Freunde-Quiz bringen Freunde und Familie zusammen. Ganz neu mit dabei ist dieses Mal das Beste-Freundinnen-Quiz.



„Ich muss keine Angst haben“ – Poppy O’Neill / Yes Verlag

Angststörungen und Depressionen bei Kindern haben in den letzten Jahren in bedrohlichem Maße zugenommen. Das interaktive Mitmachbuch „Ich muss keine Angst haben“ bietet Kindern, die mit Ängsten zu kämpfen haben, ebenso wie ihren Eltern und Betreuer*innen wertvolle Unterstützung. Poppy O’Neillkombiniert bewährte Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie, die von Kinderpsycholog*innen in Schulen eingesetzt werden, mit einfachen Aktivitäten, die Kindern helfen, ihre Angst zu überwinden. Mithilfe der aufmunternden Comicfigur Fiz wird das Kind zu lustigen und interessanten Aktivitäten angeleitet, die auf spielerische und kindgerechte Weise Ängste abbauen und Mut und Selbstvertrauen fördern.



„Ich bin super, so wie ich bin“ – Poppy O’Neill / Yes Verlag

Eine positive Selbsteinschätzung und ein gesundes Selbstwertgefühl im Kindesalter sind wichtige Grundlagen für lebenslange psychische Gesundheit. Doch immer mehr Kinder leiden an einem geringen Selbstbewusstsein, machen sich zu viele Sorgen darüber, was andere von ihnen denken, und tun sich schwer damit, sich auf soziale Situationen einzulassen. Das interaktive Mitmachbuch „Ich bin super, so wie ich bin“gibt Kindern ebenso wie ihren Eltern und Betreuer*innen wertvolle Hilfestellung. Poppy O’Neill nutzt Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie und kombiniert sie mit einfachen Aktivitäten, die Kindern helfen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Die Comicfigur Bop leitet zu spielerischen Übungen an, die das Selbstvertrauen auf kindgerechte Weise fördern.



„Bruno will hoch hinaus“ – Sabine Ziegelwanger, Flo Staffelmayr und Anna Horak / ACHSE Verlag

Bruno träumt davon, mit einer Rakete ins All zu fliegen. Auf seiner Erkundungstour lernt er viel über den eigenen Körper, im Besonderen: den Penis und die Hoden. Kindgerecht räumen Sabine Ziegelwanger und Flo Staffelmayr Tabus und Klischees aus dem Weg. Stattdessen vermitteln sie anschauliches Wissen und vor allem einen positiven Zugang zum Körper. Illustriert wurde das farbenfrohe Bilderbuch von Anna Horak. Nach dem Erfolg mit „Lina, die Entdeckerin“, das die Vulva in den Fokus nahm und als eines der schönsten Bücher Österreichs 2020 ausgezeichnet wurde, legt der ACHSE Verlag nun ein weiteres informatives Kindersachbuch vor. Wieder wird die Geschichte für Kinder ab vier Jahren durch Wissen rund um Körperhygiene, Anatomie und Vielfalt ergänzt.

Eingebunden in Brunos Abenteuer beantwortet das Buch Fragen zu Penis, Hodensack, Erektion und Erwachsenwerden. In der öffentlichen Gesellschaft ist das Geschlechtsorgan Penis sehr präsent und steht symbolhaft für starke, unverletzliche und oftmals rücksichtslose Männlichkeit. Auch das wird in „Bruno“ hinterfragt: Neben Empowerment und Aufklärung stehen Aspekte von sozialer Rücksicht, diverse Männlichkeitsbilder und vielfältige Darstellungen von Lebensrealitäten im Mittelpunkt. Eine spielerische Umsetzung mit viel Farbe und Humor erlaubt es Kindern und Vorlesenden, über diese heiklen, aber wichtigen Themen ins Gespräch zu kommen.



“Alles, was du noch nicht weißt für Mütter” Eine Hommage an alle Mütter – Susanne Reinhardt  / Yes Verlag

Susanne ReinhardtVom Eisprung bis zum Abitur: Mütter haben alles im Griff. Susanne Reinhardts „Alles, was du noch nicht weißt – für Mütter“ ist eine Hommage an die Mütter der Welt, ein Sammelsurium der mütterlichen Meisterleistungen und der Glücksmomente – vom schreienden Baby und der Namensfindungskrise über wilde Nächte mit der Zahnfee, Kindergarten und Schultüte, Zensurenstress und Schnaps auf der Klassenfahrt. Es liefert Lesestoff für Kaffeepausen und beschauliche Abende im Familienalltag, spannende Fakten, witzige Anekdoten und neue Perspektiven, die diesen Lebensabschnitt bereichern und ein bisschen farbiger erscheinen lassen.

 



„Erziehen, ohne die Nerven zu verlieren“ –  Tania García / Dudenverlag

Wenn Menschen zu Müttern und Vätern werden, kommen all die Gefühle ans Licht, die sie in ihrer Kindheit und Jugend empfunden, aber nicht ausgedrückt haben. Und das kann problematisch werden. Tania García kennt das. Sie ist Sozialfamilienpädagogin und Expertin für bindungsorientierte Erziehung und weiß, dass es im Alltag mit Kindern nicht immer klappt mit Empathie und Verständnis. Viele Eltern kommen mit ihren eigenen Gefühlen wie Wut, Neid, Traurigkeit, Einsamkeit nicht klar und geben diese Ohnmacht an ihre Kinder weiter. Doch das muss nicht sein. In ihrem Ratgeber „Erziehen, ohne die Nerven zu verlieren“ zeigt Tania García, wie Eltern ihre alten Muster verändern können und so in der Lage sind, ihre Kinder liebevoll anzunehmen, so wie sie sind. In Spanien ist das Buch bereits ein Bestseller, nun erscheint im Dudenverlag die deutsche Übersetzung.


„Mama/ Papa, erzähl mal!“ / Elma van Vliet

Elma van Vliet ist die Erfinderin der „Erzähl mal!“-Reihe: Bücher, die ihren Weg in die Herzen von Millionen von Lesern gefunden haben. Elmas Leidenschaft ist es, Bücher, Spiele und Kalender zu erfinden, die uns helfen, schöne Momente zu erleben, sie mit anderen zu teilen und sie für immer zu bewahren. Allein in Deutschland sind in den letzten fünfzehn Jahren 3,5 Millionen Bücher und Quizspiele von Elma van Vliet verkauft worden. In ihrem Buch „Elma, erzähl mal…“ erzählt die Bestseller-Autorin ihre eigene Geschichte.


Das Faultier-Prinzip – Anke Elisabeth Ballmann / Goldegg Verlag

Dreifingerfaultiere sind entspannte Lebenskünstler. Sie sind für ihre Jungen gleichzeitig schützendes Nest, Fortbewegungsmittel, Nahrungsquelle und Lehrende. So steht die kluge und sympathische Faultierdame Frieda für Gelassenheit, Geschicklichkeit und praktische Intelligenz. In amüsanten Dialogen und in „Faultierweisheiten“ verpackten Ratschlägen führt die Autorin kompetent durch ein zentrales Erziehungsthema. Eltern entdecken eigene Überforderungsmuster und erfahren, wie sie sich nicht länger im Dschungel der Unzahl an Möglichkeiten verirren. Es geht darum, was Kinder brauchen, um gut leben und lernen zu können, und was die Aufgaben ihres Umfelds dabei sind. Manchmal bedeutet das eben auch, mit gutem Gefühl einfach einmal nichts zu tun.


Der Schatz des Selbstwerts – Ulrike Döpfner / Beltz Verlag

Ihr neuer Elternratgeber „Der Schatz des Selbstwerts. Was Kinder ein Leben lang trägt“, der seit diesem Monat im Beltz Verlag erhältlich ist, versammelt Hintergrundinformationen, praktische Tipps und Übungen rund ums Thema sowie passende Geschichten zum Vorlesen. Stärkt Lob wirklich das Selbstwertgefühl? Wie fördern Eltern intrinsische Motivation statt Abhängigkeit von guten Noten bei ihren Kindern? Was macht Elternliebe im Kern aus? Wie diese Mechanismen wirken und was sich daraus für die alltägliche Erziehung ableiten lässt, erklärt die Autorin in ihrem Buch Schritt für Schritt.

 


Eine Kindheit mit ADHS – Daniela Chirici / Hogrefe Verlag Bern

Welchen Einfluss hat der eigene Erziehungsstil? Ist ein entspanntes Familienleben trotz Diagnose machbar? Diese und viele weitere Fragen stürzten auf Daniela Chirici ein, als Kilian im Kindergartenalter begann, klare ADHS-Symptome zu zeigen. Bei Elpos, der Schweizer ADHS-Organisation, fand die gelernte Pflegefachfrau eine Anlaufstelle, um besser auf die Bedürfnisse ihres Sohnes eingehen zu können. Zu Kilians Kindheit und Jugend gehörten Rückschläge und etliche Schulwechsel genauso wie erstaunliche Fortschritte und Erfolgserlebnisse. Mit 18 Jahren konnte Kilian seine Schulzeit erfolgreich abschließen und eine Schreinerlehre beginnen – keine Selbstverständlichkeit für ADHS-Betroffene.


Man muss mit allem rechnen. Auch mit dem Guten – Andrea Lienhart / Pattloch Verlag

Wie sich Optimismus durch eigenes Engagement erzeugen lässt, erklärt „Man muss mit allem rechnen. Auch mit dem Guten“. Positives Denken meint dabei nicht, alles durch eine rosarote Brille zu betrachten oder Probleme zu leugnen. Eine optimistische Grundhaltung sorgt stattdessen für ein Einverständnis mit dem Leben. So werden Glück und Zufriedenheit stärker empfunden und schwierige Situationen leichter gemeistert. „Ich bin immer für mich da. Das Geheimnis der Selbstfürsorge“ vermittelt, wie wichtig Selbstfürsorge für mehr Energie und Lebensfreude ist. Dabei geht es nicht darum, sich egoistisch an die erste Stelle zu rücken, sondern um die Erkenntnis: Nur, wenn wir selbst nicht zu kurz kommen, können wir auch für andere da sein! Ein Ausgleich der Forderungen anderer und der eigenen Wünsche kann dabei helfen, schwierige Situationen zu bestehen und zufriedener zu sein.


Die ganze Wahrheit über deine Eltern Françoize Boucher / Yes Verlag

Françoize Bouchers liebevoll illustriertes Buch „Die ganze Wahrheit über deine Eltern“ wurde im Original in Frankreich über 285.000 mal verkauft und erscheint in 25 Ländern der Welt. Mit seinem Comic-Buch-Charakter, der an Erfolgsreihen wie „Gregs Tagebuch“ erinnert, erklärt es Kids auf humorvolle Weise, warum Eltern nur das Beste für sie wollen, auch wenn sie ihnen damit furchtbar auf die Nerven gehen. Außerdem gibt es hilfreiche Tipps für gute Stimmung in der Familie.


„Generation lebensunfähig“ – Rüdiger Maas / Yes Verlag

Die Studienergebnisse von Rüdiger Maas sind schockierend: Die nächste Generation ist deutlich weniger selbstständig und leistungsfähig, immer mehr Kinder leiden an Angststörungen und Depressionen. Messerscharf analysiert der Generationenforscher, Psychologe und zweifache Vater die Nöte unserer Kinder und entwirft ein Zukunftsszenario, das großen Anlass zur Sorge gibt. Dabei verbindet er fundiertes Fachwissen und umfangreiche eigene Forschungen mit authentischen Beispielen aus dem Alltag.


„Oma, wie war´s bei Dir damals?“ und „Opa, wie war´s bei Dir damals?“ Österreich-Version bei Familium.

 

„Erinnerst du dich noch an …?“ ist eine Frage, die Türen öffnet. Die Antworten können uns verblüffen und erstaunen, immer lernen dabei wir unser Gegenüber besser kennen. Mit den Erinnerungsbüchern für die Großeltern wird aus einem einfachen Geschenk eine Einladung und Interessensbekundung, seine ganz persönliche Geschichte zu teilen. Die Bücher können alleine ausgefüllt werden, möglich ist es aber auch, die Familie dazu einzuladen, dabei zu unterstützen. Das wird den Großeltern großen Spaß bringen. In jedem Fall entsteht dabei auch ein persönliches Geschenk für die ganze Familie. Die Ausgaben sind in verschiedene Kategorien eingeteilt, deren Fragen je nach Lust und Laune mal kürzer, mal länger beantwortet und mit Fotos geschmückt werden können. Unterschiedliche Bilder von Retro-Gegenständen, speziell auf die österreichische Geschichte zugeschnitten, sollen den Großeltern dabei helfen, sich besser zu erinnern und eine Zeitreise zu wagen.


“Elma, erzähl mal” – eine Kombination aus persönlichen Geschichten, inspirierenden Zitaten, Fragen und Weisheiten / Elma van Vliet

allein in Deutschland sind in den letzen fünfzehn Jahren 3,5 Millionen Bücher und Quizspiele von Elma van Vliet verkauft worden; mit ihren „Erzähl mal!“ Büchern ist sie längst zu einer internationalen Marke geworden. Mit Ihrem neuen Buch „Elma, erzähl mal…“, das im August erscheint, dreht Sie den Spieß um und erzählt nun erstmals von sich. Durch ihre eigene Geschichte zeigt die Bestseller-Autorin Elma van Vliet, wie es uns gelingen kann, wieder in Kontakt mit sich selbst zu treten. In unterhaltsamen und kurzweiligen 12 “Lektionen” begibt sie sich auf die Reise nach der Verbindung mit sich selbst und lässt den Leser an wichtigen Erkenntnissen teilhaben für ein glückliches und erfülltes Leben.


Die Mädchenbibel: Martina Steinkühler / Gütersloher Verlagshaus

nur wenige Mädchen und Frauen kommen in der Bibel namentlich vor, oft sind sie nur die „Tochter von“, „Frau von“, „Magd von“ ohne eigenen Namen. Natürlich hatten sie alle Namen – nur die Bibel schweigt davon. Die meisten Mädchen kommen gar nicht erst in den Blick, weder zu Wort noch zur Erwähnung. „Wo waren die Mädchen?“, fragte sich die Theologin und Religionspädagogin Martina Steinkühler und beschloss, die Bibel endlich aus ihrer Sicht zu erzählen. Hier sind die kraftvollen Stimmen von Mägden zu lesen und von jenen, die als „Hexe“, „Fremde“ oder „Feindin“ verschrien sind. So erscheinen die vertrauten Erzählungen in einem neuen Licht und laden junge Leser*innen ab 12 Jahren ein, in biblische Abenteuerwelten einzutauchen.

 


99 seichte Fragen für tiefgründige Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern: Ralph Caspers / Diden Verlag

was bringt dich jedes Mal zum Lachen? Sollte man aufhören, wenn es am schönsten ist? An was möchtest du dich auf jeden Fall in zehn Jahren noch erinnern? Wie können wir sicher sein, dass wir nicht träumen? – Mit seinem erfolgreichen Buch „99 harmlose Fragen für überraschende Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern“ lieferte Kultmoderator und Autor Ralph Caspers genau die richtigen Fragen für spannende Familiengespräche. Nun legt er nach: Sein neues Buch „99 seichte Fragen für tiefgründige Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern“ versammelt noch mehr verblüffende Gesprächsanstöße – wieder illustriert mit Caspers’ unverwechselbaren Storys und jetzt mit „Ralphs Fragen-Zufallsgenerator“. Das Buch, das sich sowohl an Eltern als auch Pädagog*innen richtet, erscheint am 14. Juni 2021 im Dudenverlag.


Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen: Clevere Experimente für Kinder und Eltern: Julia Kleeberger und Franziska Schmid

Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen: Alle Experimente können mit wenig Aufwand schnell vorbereitet werden. Dabei treffen analoge auf digitale Ideen: Es wird gebastelt, verkabelt, geklebt und programmiert. Die Illustrationen von Carlotta Klee zeigen Schritt für Schritt, wie es geht. Zu den ausführlichen Hintergrundinfos für Eltern gehören sowohl Hinweise und Checklisten zur digitalen Medienkompetenz sowie Cybersicherheit als auch praktisches Tüftelwissen: Wie funktionieren ein Stromkreis, eine Batterie, eine LED und ein Motor? Wie arbeitet man mit Programmen wie Scratch Jr, Makey Makey, Stop Motion Studio oder CoSpaces? Die Zukunft wird kreativ!


Ich muss nicht wütend sein: Samantha Snowden / Yes Verlag.

Wer Kindern frühzeitig beibringt, wie sie auf Wut reagieren sollen, vermittelt ihnen die lebenslange Fähigkeit, mit starken Emotionen umzugehen, ruhig zu bleiben und vernünftige Verhaltensentscheidungen zu treffen. Das Mitmachbuch „Ich muss nicht wütend sein“ richtet sich an Kinder von sieben bis elf Jahren und enthält 50 spielerische Übungen zur Wutbewältigung. Durch Knobeln, Schreiben, Meditieren und Basteln lernen die Kinder, das Gefühl der Wut zu erkennen und in den Griff zu bekommen. Sie erfahren, wie sie in jeder Situation freundlich zu sich selbst und anderen bleiben und durch Dankbarkeit, Gelassenheit und Selbstliebe positiv mit Ärger umgehen können.


Five Minute Mum: Das Ideenbuch für Eltern / Dudenverlag

Manche Spiele sind zum gemeinsamen Spielen – damit bekommen auch die Großen etwas vom Spaß ab. Andere sind dafür da, die Kleinen allein spielen zu lassen, damit Eltern zumindest fünf Minuten etwas anderes tun können. Jedes der alltagstauglichen Spiele wird verständlich beschrieben. Icons zeichnen jeweils die beförderten Fähigkeiten und das geeignete Kindsalter aus: Hier wird zum Sprechen angeregt, dort schon zum Lesen. Mal wird an Spieleklassiker wie von Papierfliegern bis Bingo erinnert, mal werden verblüffende Einfälle ausprobiert – einfach mal den Besteckkasten einsortieren lassen oder in der Küche Disko machen!

Tropf auf dem Weg zum Meer – Eine Weisheitsgeschichte für Kinder und Erwachsene / Matthias A. Weiss

In zehn Bildern erzählt jenes den Weg eines Wassertropfens von der Quelle bis zum Meer. Protagonist Tropf erlebt dabei erfreuliche und furchteinflössende Abenteuer, beschäftigt sich mit der zunehmenden Verschmutzung seines Flusses, bis er schliesslich in die Nähe des ersehnten Meeres gelangt. Während seiner Reise stellt er immer wieder spannende Fragen zu Leben und Tod.

(Neue Erde-Verlag, Saarbrücken ISBN: 978-3-89060-774-0 Preis: CHF 21.90.-)

“Die Erfindung von Alice im Wunderland” Wie alles begann / Theiss.

Vor 150 Jahren erschienen “Alice im Wunderland” und “Alice hinter den Spiegeln”. Peter Hunt gratuliert mit dem wunderschön illustrierten Band “Die Erfindung von Alice im Wunderland”. Er erzählt, wie die berühmten Nonsens-Romane entstanden und ihren Siegeszug um die ganze Welt antraten. Das ideale Buch für alle großen und kleinen Fans! Charles Dodgson alias Lewis Carroll, ein exzentrischer Oxford-Mathematiker, erfand die Abenteuer der kleinen Alice eher beiläufig bei einer Bootsfahrt auf der Themse. Peter Hunt erkennt in den Alice-Romanen einen Meilenstein der Kinderliteratur und erklärt ihren überraschenden Erfolg. Souverän schildert er Biografie und Gefühlswelt ihres eigenwilligen Schöpfers und entschlüsselt Anspielungen und Vorbilder. Zeitgenössische Fotos lassen das Viktorianische England wieder aufleben, während uns John Tenniels unvergessliche Zeichnungen ein Wiedersehen mit der Grinsekatze und dem verrückten Hutmacher bescheren. Das Buch erscheint am 15. März bei wbg Theiss.

„Die K-Frage – Was es heute bedeutet, (k)ein Kind zu wollen“ – Kinder kriegen oder nicht? Johanna Dürrholz versucht in  eine Antwort auf eine der intimsten Fragen im Leben zu finden / Dudenverlag.

muss man sich heutzutage noch immer zwischen Kind und Karriere entscheiden? Ist es überhaupt noch moralisch vertretbar, ein Kind in eine Welt zu setzen, die durch den Menschen allmählich zugrunde gerichtet wird? Und muss man sich gesellschaftlich rechtfertigen, wenn man kein Kind bekommen möchte? Die Kinderfrage ist heute zu einer gesellschaftlichen Gretchenfrage geworden und schwieriger denn je zu beantworten. Insbesondere für Frauen ist sie mit Erwartungsdruck und Zweifeln verbunden und gleichzeitig tickt im Hintergrund die biologische Uhr. Johanna Dürrholz versucht in ihrem Buch „Die K-Frage – Was es heute bedeutet, (k)ein Kind zu wollen“ das breite Spektrum der Meinungen einzufangen und spricht mit Müttern und Vätern, überzeugten Fortpflanzungsgegner*innen, unglücklichen und glücklichen kinderlosen Frauen, Expert*innen der Reproduktionsmedizin und Biologie und gibt auch persönliche Einblicke in die eigene Gedanken- und Erfahrungswelt. „Die K-Frage – Was es heute bedeutet, (k)ein Kind zu wollen“ erscheint am 15. März 2021 im Dudenverlag.

„Emi und der Süßigkeitenräuber“ – ein mutiges Mädchen sucht das Abenteuer: ein modernes Kinderbuch ohne Geschlechterklischees / Sara Mrozeks

Emi ist fünf Jahre alt und ein sehr neugieriges Mädchen. Zusammen mit ihrem Hund Max und ihrer Schwester Leni lebt sie in einer Welt voller Abenteuer. Als eines Morgens laute Martinshörner vor ihrem Haus ertönen, geht sie der Ursache natürlich sofort auf die Spur. Die Aufregung ist groß, denn im Kiosk gegenüber wurde letzte Nacht eingebrochen und eine Kiste voller Süßigkeiten gestohlen. Ob Emi der Polizistin Tina wohl helfen kann, den Dieb zu fassen? „Emi und der Süßigkeitenräuber“ von Sara Mrozek richtet sich an Kinder ab 3 Jahren und ist im Winterkind Verlag erschienen. Illustriert wurde die Geschichte von Sabine Marie Körfgen. Die Bücher aus der Reihe „Emis Welt Kinderbücher“ erzählen Geschichten ohne Rollenklischees und wollen so geschlechterspezifische Erwartungen, die Mädchen und Jungen oft erleben, abbauen. Die furchtlose Emi und die weiblichen Vorbilder, denen sie begegnet, zeigen Kindern, dass sie alles werden können, was sie möchten und ihnen keine Grenzen gesetzt sind.

„Unser Körper“ Mitmachbuch zum Malen, Rätseln und Experimentieren. Wissen für Kinder / Yes Verlag

Von den Augen und Ohren bis zu Haut und Knochen gibt es für Kinder eine Menge über den menschlichen Körper zu entdecken. Das Mitmachbuch „Unser Körper“ für 4- bis 8-Jährige vermittelt kindgerecht Wissen über unsere Anatomie. Spielerische Aufgaben wie Kreuzworträtsel, Labyrinthe, Ausmalseiten oder Experimente machen Spaß und helfen, das Gelernte zu vertiefen. Mit vielen interessanten Fakten, etwa dass Haare nachts langsamer wachsen oder wir morgens am größten sind, sowie farbenfrohen Zeichnungen, trägt diese Erforschung unseres Körpers dazu bei, früh Begeisterung für die Wissenschaft zu entwickeln und einen Vorsprung in der Schulbildung zu erlangen. Das Buch der Autorin Katie Stokes erscheint am 20. April 2021 im Yes Verlag.

Achtsamkeit: Fantasievolle Übungen, die Kindern Ruhe schenken – Wynne Kinder / DK Verlag

Kinderleichte Achtsamkeitsübungen für ein besseres Körpergefühl.
Leistungsdruck in der Schule, digitale Medien, Gruppenzwang – gar nicht so einfach da noch ein unbeschwertes Kind zu bleiben. Dieses kreative Kinderbuch gibt Ihren Kindern ein wirkungsvolles Werkzeug an die Hand, das sie ihre Empfindungen besser verstehen lässt. Sie atmen einen Regenbogen oder lauschen beim Waldspaziergang ganz bewusst dem Gesang der Vögel. Die ideenreichen Achtsamkeitsmeditationen und Konzentrationsübungen unterstützen Ihre Kinder in der Hektik des Alltags dabei, sich in ihrer Haut wohlzufühlen.

Die Highlights auf eine Blick: 
• 25 kindgerechte Übungen.
• Pädagogisch wertvolle Elterntipps.
• Abwechslungsreiches Achtsamkeitstraining für Körper & Geist.

Geschichte für clevere Kids Lexikon mit über 1500 Abbildungen / DK Verlag

Hautnah Geschichte von gestern bis heute erleben. Das ultimative Geschichtsbuch für Kinder aus der “Wissen für clevere Kids”-Reihe.

Zwischen der Urgeschichte vor 6,5 Mio. Jahren bis in unsere heutige Zeit liegen in diesem umfangreichen Nachschlagewerk der “Wissen für clevere Kids”-Reihe über 300 spannende Seiten. Die komplett aktualisierte Neuausgabe präsentiert den aktuellsten Forschungsstand der Geschichte: von neuen Funden an prähistorischen Ausgrabungsstätten bis hin zu den aktuellen Entwicklungen unserer Zeit wie Wirtschaftskrise, Klimawandel oder die Corona-Pandemie. Altersgerecht aufbereitet und übersichtlich gegliedert eignet sich das Nachschlagewerk für die Schule sowie für zu Hause.

• Einmalige Reise durch die Vergangenheit
• Zeitleisten der Weltgeschichte
• Extraseiten zum Leben von Kindern in den verschiedenen Epochen
• Chronik mit den bedeutendsten Ereignissen der deutschen, österreichischen und Schweizer Geschichte

Dieses Buch ist bei Antolin.de verfügbar.

 

Ein Jahr auf dem Bauernhof – Nancy Castaldo, Ginnie Hsu (Illustr.) / DK Verlag

Vom Acker auf den Markt auf den Teller: In diesem Buch erleben Kinder ein ganzes Jahr auf einem kleinen Bio-Bauernhof und erfahren, wie Lebensmittel nachhaltig und gesund angebaut werden können.

Landwirtschaft für Kinder erklärt – stimmungsvoll & anschaulich
Vom Acker auf den Teller – Bio-Bäuerinnen und -Bauern versorgen uns täglich mit frischen, gesunden und leckeren Lebensmitteln. Doch woher kommt unser Essen eigentlich genau? Und welche Formen der Landwirtschaft gibt es? In diesem Bauernhof-Buch für Kinder erfahren die kleinen Leser*innen alles Wissenswerte rund um die Themen Tierhaltung sowie Obst- und Gemüseanbau in der Landwirtschaft.

• Der Bauernhof für Kinder erklärt
• Das Leben auf dem Bauernhof in wunderschönen Bildern
• Tipps zur Unterstützung der Landwirte

Kernfragen. Feminismus. Was bedeutet es eine Frau zu sein? Feminismus – klipp & klar erklärt! / Alexandra Black, Laura Buller, Emily Hoyle, Megan Todd / DK Verlag

Was bedeutet es eine Frau zu sein? Feminismus – klipp & klar erklärt! Was bedeutet eigentlich Mansplaining? Denken Frauen anders als Männer? Ist das Geschlecht festgelegt? Dieses Feminismus-Buch holt seine Leser*innen durch einen originellen Frage-Antwort-Stil mitten im Leben ab! Es bringt komplexes Wissen verständlich auf den Punkt, stellt Zusammenhänge her und greift auf, was auch junge Menschen bewegt. Viele der aufgeworfenen Fragen haben einen direkten Bezug zum Alltag, wodurch das Buch einen hohen praktischen Nutzen hat.

 

Was bedeutet eigentlich Mansplaining? Denken Frauen anders als Männer? Ist das Geschlecht festgelegt? Dieses Feminismus-Buch holt seine Leser*innen durch einen originellen Frage-Antwort-Stil mitten im Leben ab! Es bringt komplexes Wissen verständlich auf den Punkt, stellt Zusammenhänge her und greift auf, was auch junge Menschen bewegt. Viele der aufgeworfenen Fragen haben einen direkten Bezug zum Alltag, wodurch das Buch einen hohen praktischen Nutzen hat.


Ilvie Little und die unerschrockenen Seefahrerinnen – Girl Power und Diversität, Band 1 / Susanne Stemmer

 

KinderbuchDie Kinderbuchwelt wird bunter und vielfältiger. Doch für Mädchen gibt es noch immer viel zu wenige Role Models, die sich mutig in echte Abenteuer stürzen. Mit ihrer Serie „Ilvie Little“ möchte Susanne Stemmer diese Lücke schließen. Die kunstvoll gestalteten Foto-Lesebücher erzählen von der Elfe Ilvie Little – einer Ex-Elfe, um genau zu sein. Als es Ilvie im Land der Elfen zu langweilig wird, beschließt sie, die weite Welt und das Leben der Menschen zu erkunden. Zusammen mit dem hungrigen Affen Theo, der fluchenden Piratin Leonie, der Navigatorin Amelie und Carlos, dem Schiffskoch, macht sie sich auf den Weg ins Unbekannte – und stößt schon bald auf ein uraltes Geheimnis … Der erste Band der Reihe, „Ilvie Little und die unerschrockenen Seefahrerinnen“, ist jetzt erschienen, ein farbenfrohes Mut-mach-Buch für Kinder ab fünf Jahren.


“Lotte, träumst du schon wieder?” für verträumte Kinder und ihre Eltern / Hogrefe Verlag

Hasenmädchen Lotte hat es nicht leicht: „Trödel nicht rum!“ heißt es ständig, und: „Hör auf zu träumen“. Nie kann es die Zehnjährige ihren Eltern und der strengen Lehrerin Frau Luchs recht machen. Wenn es Lotte zu viel wird, driftet sie in ihre Traumwelt ab. An den endlosen Hausaufgaben, Prüfungen, schlechten Noten und ihrer Vergesslichkeit droht sie zu verzweifeln.

Nach den Sommerferien geht es auch für viele Schulkinder wieder los mit Stress am Morgen und einem Berg von Hausaufgaben. In „Lotte, träumst du schon wieder?“ von Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund lernen verträumte Kinder zusammen mit Lotte, wie man sich besser konzentrieren und organisieren kann, aber auch, warum das Tagträumen ebenfalls wertvoll ist und wie man die eigenen Stärken entdeckt. In die abenteuerliche Geschichte hat das Lerncoaching-Team Impulse für mehr Achtsamkeit im Alltag eingestreut und regt dazu an, den Bedürfnissen und Besonderheiten von Kindern mehr Raum zu geben. Eine Sammlung wissenschaftlich fundierter Übungen und Merkblätter am Ende des Buches erleichtern den Schulalltag und das Lernen zu Hause.

Buchtipps für alle, für Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Über die Autor*innen

Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund leiten zusammen die Akademie für Lerncoaching, mit der sie dazu beitragen möchten, dass möglichst viele Kinder eine entspannte, schöne und lehrreiche Schulzeit erleben – gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrkräften. Stefanie Rietzler ist Psychologin mit Weiterbildung in bindungsbasierter Beratung und Therapie. Ihr Schwerpunkt liegt im Lerncoaching mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie im Bereich ADHS. Fabian Grolimund ist Psychologe (FSP). Nach seiner Zeit als Lehrbeauftragter an der Universität Fribourg, an der er hauptsächlich zum Feld der psychologischen Beratung lehrte, ist er heute in erster Linie in der Lehrerweiterbildung tätig, leitet aber auch Seminare für Eltern rund um das Thema Lernen und Lernschwierigkeiten. Gemeinsam hat das Autorenteam mehrere Bestseller veröffentlicht.


HappySelf – A daily journal for children to promote happiness, develop positive habits and nurture enquiring minds in 8 languages.

What’s Inside? The HappySelf Journal is a daily journal for children aged 6 to 12, based on scientifically proven methods that promote happiness, develop healthy habits for life and nurture enquiring minds. Beautifully illustrated and easy to use, with just a few minutes focus each day, children benefit by being encouraged to express gratitude, reflect on their emotions and think about their actions.

  • Fördert Dankbarkeitspraxis: Ein Dankbarkeitstagebuch ist eine der bekanntesten Glückspraktiken und am einfachsten zu tun.
  • Fosters a Growth Mindset: Dies ist ein Begriff von Prof Carol Dweck und ein Konzept, das viele Schulen jetzt als eine Möglichkeit einführen, eine positive Lernweise zu unterstützen.
  • Ermutigt Kindheit: Studien mit Kindern zeigen, dass Verhaltensweisen, die zum besseren Wohlergehen anderer führen, das körperliche und geistige Wohlbefinden fördert.
  • Befürwortet Achtsamkeit: Achtsamkeit oder die Fähigkeit, im Moment zu bleiben, wurde durch zahlreiche Studien mit psychologischem und körperlichem Wohlbefinden verbunden.
  • Unterstützt Selbstbewusstsein: Diversität der emotionalen Erfahrung ist wissenschaftlich mit dem Glück verbunden und zerstreut den Mythos, dass Glück ein ewiger Zustand positiver Emotionen ist. Das Selbstbewusstsein zu pflegen und Kindern zu ermöglichen, wahre Emotionen zu zeigen.

HappySelf - A daily journal for children to promote happiness, develop positive habits and nurture enquiring minds


Malen und Zeichnen wie die großen Künstler

Die britische Illustratorin Marion Deuchars ist für ihre Mitmach-Malbücher weltbekannt. In „Malen und Zeichnen wie die großen Künstler“ ermöglicht sie den Leser*innen mit ihrem Beistift im Geiste von Paul Klee zu spazieren, mit Farben wie Joan Miró zu experimentieren oder ein eigenes surreales Kunstwerk zu schaffen. Das Buch richtet sich an Kinder und Erwachsene, die mehr über Künstler wie Kandinsky, Klimt oder Warhol erfahren möchten. Dabei wirkt es für jeden individuell anders, es bietet eine interessante Freizeitbeschäftigung mit Zusatzwissen für Kinder und Jugendliche, den Ausprobier-Faktor für Kunstkenner*innen und solche, die sich dafür halten, und Entspannung für alle, die den Alltag gern beim kritzeln und Malen hinter sich lassen.


ART PLAY – Das Spiel mit Kunst

Die schottische Bestsellerautorin Marion Deuchars hat in „Art Play“ eine überraschende und einladende Sammlung von Aktivitäten und Spielen in sieben Kapiteln zusammengestellt: Zeichnen, Farbe, Formen, Malen, Papier, Drucken und Muster. In jedem Kapitel bieten sich nicht nur zahlreiche Gelegenheiten zum Mitmachen, die gezeigten Techniken fördern und formen auch künstlerische Fähigkeiten und Selbstbewusstsein. Marmorieren oder den eigenen Geheimcode in Bildsprache erstellen: Dieses Buch ist eine Entdeckungsreise durch die Welt der Kunst, die jeden zum Künstler macht und viele erlebnisreiche und kreative Stunden bietet.


Der Traum vom eigenen Kinderbuch – mit Crowdfunding: Das Berliner Vater-Sohn-Duo Jörg und Matti Schröder schickt einen kleinen Piraten auf große Reise – Der Kleine Seeräuber Schokobart.

Als Pirat mit einer Leidenschaft fürs Kakaotrinken liegt Schokobart eigentlich lieber entspannt in seiner Hängematte, als das Deck zu putzen. Doch als ihm eines Tages eine Schatzkarte in die Hände fällt, beginnt für ihn ein großes Abenteuer. Seine Reise führt ihn zu einer Gemüseinsel, einem Seeungeheuer und einem mächtigen Berg, der bezwungen werden will. Wird das Wetter ihm einen Strich durch die Rechnung machen? Und reicht der Kakaovorrat überhaupt aus? Jörg und Matti Schröder laden ein in eine bunte Piratenwelt voller verrückter Erlebnisse und spannender Herausforderungen. Schokobart begegnet diesen mit viel Witz und Entschlossenheit.


Das könnte dich auch interessieren

  • Arlberg für Familien – Sommerausgabe

    This article is proudly presented by Intersport Arlberg Weiterlesen 

  • Disneyland® Paris celebrates 90 years of Mickey Magic also in Switzerland

    90 Jahre Magie feiern!

    Ich kann es nicht glauben, Disneyland® Paris feiert dieses Jahr 90 Jahre Micky Magie! Durch einen lustigen Zufall, hat unsere 1,5-jährige gerade ein altes Micky Maus Kleid ihrer älteren Schwester entdeckt, das sie buchstäblich jeden Tag trug als sie 2 Jahre alt war. Es war ihr Lieblingskleid und es war für fast ein Jahr unmöglich sie dazu zu bringen, irgendetwas… Weiterlesen 

  • Winterthur mit Kindern erleben

    Top 10 – Winterthur mit Kindern erleben

    Wenn ihr in Winterthur lebt oder Winterthur mit Kindern erleben möchtet, dann kann unserer Liste, in der wir für euch 10 tolle Ausflugsideen in Winterthur zusammengestellt haben, hilfreich sein. Winterthur ist die zweitgrößte Stadt in der Region Zürich und hat für Kinder und Erwachsene viel zu bieten. 1. Das Swiss Science Center Technorama ist eine interaktive Attraktion besonders für Kinder. Es ist… Weiterlesen