Wie man das Familienbudget in der Schweiz so niedrig wie möglich hält

  • Deutsch
  • English

Wenn ihr glaubt, dass die Schweiz zu den teuersten Ländern der Welt gehört, dann sucht ihr als Mütter immer nach Möglichkeiten, das Familienbudget zu senken. In der Regel gibt ein Bürger in der Schweiz mindestens 300 CHF pro Monat für Lebensmittel aus. Teure Versicherungen, Steuern, Mietkosten und Kinderbetreuung können das Familienbudget auch stark belasten. Um euer Budget ausgeglichen zu halten, könnt ihr ein speziell für die Schweiz entwickeltes Familienbudget verwenden, das euch hilft, euch einen Überblick über eure Ausgaben zu verschaffen.

Familienbudget Vorlage für Familien mit 1 Kind in der SchweizHeir kostenlos PDF Version downloaden (De) → Link

Heir kostenlos Excel Version downloaden (De) → Link

Wahrscheinlich werdet ihr eure Ausgaben nicht allzu viel kürzen müssen, ihr müsst nur immer offen für Gelegenheiten sein, um zu sparen. Natürlich könnt ihr immer eine Menge Geld sparen, indem ihr einfach öffentliche Verkehrsmittel benutzt, teure Hobbys aufgebt oder euch von Restaurants fernhaltet. Aber ihr könnt auch versuchen, mit mehr Spaß Geld zu sparen. Zum Beispiel könnt ihr regelmäßig an verschiedenen Verlosungen teilnehmen und mit etwas Glück tolle Dinge für dich und deine Kinder gewinnen → Link.

Auch die Verwendung von Coupons für den Einkauf von Lebensmitteln und Bedarfsgütern kann euch in der Schweiz viel Geld sparen helfen. Manchmal ist es einfach zu viel Papierkram. Aber Hello Family Club zum Beispiel bietet auch Digital Coupons an, die ihr einfach online oder auf eurem Handy aktivieren und direkt an der Kasse per Smartphone oder Coop Hello Family Supercard einlösen könnt und ihr spart mindestens 20% -30% auf euren Einkauf. → Link

Weitere Links zur Planung eures Familienbudgets in der Schweiz:

budgetberatung.ch  → Link

facebook.com/Dr.Budget → Link

finanzkompetenz.projuventute.ch  → Link 

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Coop Hello Family. Bilder © Family First.

Aktuelle Events für Kids

Das könnte dich auch interessieren

  • Schwangerschaft

    Mamablog: die App für eine bessere Schwangerschaft

    Wenn ich zurückblicke, war die schönste Zeit meines Lebens die Zeit, als ich schwanger war. Ich übertreibe nicht. Ich habe es wirklich geliebt, schwanger zu sein, aber das Einzige, was meine Stimmung verdorben hat, war dieses lästige brennende Gefühl in der Mitte meiner Brust - das Magenbrennen (Acid Reflux). Leider haben die Medikamente, die mein Arzt mir verschrieben hat, nicht… Weiterlesen 

  • ProSens Schweiz in Test

    So könnt Ihr eine Erkältung Eures Kindes vermeiden

    *Anzeige Weiterlesen 

  • Recycelt die Sonnenschutzmittel - Daylong hat gerade ein neues Recyclingsystem in der Schweiz eingeführt.

    10 Tipps für Sonnencremes und warum es Daylong sein sollte

    Ich kann mir eine schier unendliche Liste von Gründen vorstellen, warum Sonnenschutzmittel nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder zu einem Standard-Make-up werden sollten. Ich war überrascht, als ich herausfand, dass der Augenlid-Bereich eine häufige Stätte für Hautkrebserkrankungen ist und es scheint, als würden die Menschen bei Sonnencreme oft bestimmte Bereiche ihres Gesichts auslassen.  Wir kamen gerade aus Südtirol… Weiterlesen