Unser Gast – Sibylle Baumann – Interview

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Habt ihr schon gehört, dass Sibylle Baumann ihre neue CD “Vom Fressen und Gefressenwerden” – Tiergeschichten aus der ganzen Welt – veröffentlicht hat? 

Sibylle Baumann CD reviewWir hatten das Glück, unter den Ersten zu sein, die diese neue CD genießen und alle faszinierenden Geschichten hören konnten. Meine 4-jährige Kind fand es sehr spannend, da sie Geschichten über Tiere liebt vor allem, wenn sie in Schweizerdeutsch gesprochen werden. Ich von meiner Seite finde es wirklich spannend, und habe mich entschieden Sibylle ein paar Fragen zu stellen:

FF: Liebe Sibylle, erzähl’ uns bitte von deiner neuen CD.

SB: Soeben ist meine neue CD “Vom Fressen und Gefressenwerden” erschienen. Die gesammelten Tiergeschichten sind aus aller Welt, stammen aus mündlicher Überlieferung und sind frei erzählt (das heisst nicht gelesen, nicht auswendig wiedergegeben). Sie wurden von mir in die Mundart-Erzählsprache gebracht und ist für Menschen von 5 bis 105 Jahren. Da ich keinen ‚kindlichen‘ Erzählton habe und viel für Erwachsene erzähle, kommen meine Geschichten bei allen Altersgruppen gut an. Im beigelegten Booklet findet man ein kleines Zürichdeutsches Wörterbuch zu den Geschichten. Die CD-Taufe fand am 19. Juni 2016 im Wilde Tiere Family Club Zürich Fluntern statt.

FF:  Als Kind, was hat Dich an Märchen so fasziniert?

SB: Die Magie und das alles möglich war. Das Überraschend sowohl das Gefährliche. Ich konnte stundenlang in meiner eigenen Geschichtenwelt herum spazieren. Und natürlich davon erzählen. Ich liebte es schon damals Zuhörer zu haben und die Geschichten zu teilen.

FF: Warum, wie und wann wurdest Du zur Erzählerin?

SB: Warum: Vor vielen Jahren habe ich bemerkt, dass man mir gerne zuhört, wenn ich irgendeine Story (Alltagserlebnisse, Film …) erzählt habe. Es hat mir immer grossen Spass gemacht, etwas das mich in Büchern oder Filmen bewegt, berührt oder begeistert hat, mit einem Gegenüber zu teilen.
Wie: Ich war an einem Vortrag einer Erzählerin. Sie erzählte über die Herkunft von Märchen und gab zwei Geschichten zum Besten. Das war für mich die Initialzündung einen Erzählkurs zu belegen. Von da an nahm alles seinen Lauf…
Wann: Das ist mittlerweile 11 Jahre her. Seit 2006 trete ich öffentlich auf.

FF: Schreibst Du Geschichten selbst?

SB: Nein. Ich schreibe keine eigenen Geschichten. Der Schatz an mündlichen Überlieferungen ist so riesig, ich glaube ein einziges Leben reicht gar nicht alles zu erforschen. Wenn ich eine Geschichte in meine Mundartsprache übersetze, wird sie zu meiner eigenen Geschichte, die sehr persönlich gefärbt ist. Storytelling ist eine lebendige Kunst, die Geschichten werden nie genau gleich wiedergegeben.

FF:  Wie, denkst Du, ändert sich die Welt eines Kindes nach dem Hören einer Geschichte?

SB: Erzählte Geschichten rufen Bilder und Emotionen hervor – das tragen die Kinder mit. Eine Geschichte, die ein Kind besonders bewegt hat, möchte es immer wieder hören und wird es auch weitererzählen.
Mündliche überlieferte Geschichten (Volksmärchen, Fabeln, Mythen etc.) tragen eine tiefe Weisheit in sich. Daher haben diese uralten Erzählungen, die zum Teil Jahrtausende alt sind, bis in die heutige Zeit überlebt. Obwohl die Geschichten in einer anderen Zeit, vielleicht sogar in einer fremden Kultur entstanden sind, sind immer noch hochaktuell, weil sie von menschlichen Stärken und Schwächen, Wünschen und der Suche nach dem Glück erzählen. Man erkennt sich selbst in den Geschichten wieder.

Nicht verpassen – Märchentag: Die Katze Nimmersatt und ihre Freunde bei Sibylle Baumann!

Vom Fressen und Gefressenwerden? Keine Angst, wir verschenken eine CD an die Mutigsten! Wie? Hier kannst du mehr über Sibylle lesen und herausfinden, wie du die CD bekommen kannst:

Gewinnspiel: Vom Fressen und Gefressenwerden CD auf Family First

  1. Family First auf Facebook liken: https://www.facebook.com/familyfirstswitzerland/
  2. Den Newsletter abonnieren: https://familyfirst.ch/fuer-eltern/
  3. Schick uns eine E-Mail an info(at)familyfirst.ch mit folgendem Text: „Ja, ich möchte eine Vom Fressen und Gefressenwerden CD für mein Kind gewinnen!

Das Gewinnspiel endet am 24. Juli und der/die glückliche Gewinner/-in wird am 25. Juli per E-Mail benachrichtigt!

Viel Glück!

This might be interesting for you too

  • Die 3 besten Rezepte für selbst gemachten Spielteig aus der Schweiz

    The best 3 playdough recipes for children

    This article in Just like many kids out there, my children love kneading, but just like many moms, I'm sceptical about the quality of playdough you can buy at stores. So looking for the best and healthy playdough recipes I have tested several, not to say all of them, and came to the conclusion that those 3 are the most… Read more 

  • Ein Haus in der Schweiz

    When a family with kids want to own a home in Switzerland

    When you are a family with kids you probably want to own a home. Buying a house or an apartment has been always a symbol for starting up the family as well as a good investment and a financial insurance for the future of your kids. However, constant increases in prices on the Swiss property market made many families in… Read more 

  • Beaba Babycook Neo im Mamatest

    Happy tummy – happy mummy with Béaba Babycook Néo (and a Giveaway)

    This article in If you are a new mom or a mom to be, I envy you a little. Not only for the incredible joy of having a little baby but also for all those improved baby products that recently have arrived on the market. Like, for example, the new Béaba Babycook Néo which is so much better than any baby… Read more