Wie man sich als Mutter eine kleine Auszeit von Zuhause gönnt

Könnt ihr euch vorstellen, einfach einmal abzuschalten, von Zuhause, der Arbeit, den Kindern und dem Mann, für eine ganze Woche? Ich hab genau das getan und bin eine Woche nach New York abgedüst und wisst ihr was? Ich habe es so genossen!

Ich habe super Essen gekostet, die wohl aufregendsten Straßen erkundet, wundervolle Menschen getroffen und den wohl schlechtesten Kaffee getrunken! Was ich ebenfalls getan habe, ist einfach mal zu reflektieren: über mich selbst, meine wundervollen Kinder und meinen Mann, meine persönlichen Ziele, meine Leidenschaften und Hoffnungen für die Zukunft, bis ich selbst das Gefühl verspürte wieder nach Hause zu wollen und all dies umzusetzen. Dieser Trip war so bereichernd.

Wenn ihr euch überwältigt fühlt von der Arbeit und von Zuhause, ihr das Gefühl habt nie Zeit für euch selbst zu finden, dann habe ich hier eine kleine Checkliste für euch, wie man sich als Mutter eine kleine Auszeit von Zuhause gönnt!

1. Entscheidet, wer euch Zuhause vertritt

Wenn ihr versucht Zeit für euch rauszuschlagen, dann ist es die wohl größte Herausforderung diese Zeit zu finden. Lasst uns also nicht damit beginnen. Findet erst die Person, die euch Zuhause ersetzen kann, wohlmöglich euer Ehemann oder ein enge Freundin.

2. Bucht ein gemütliches Hotel mit einem tollen Ausblick

Entscheidet, wo ihr für 4-7 Tage hin möchtet und bucht ein gemütliches Zimmer mit großen Fenstern, weil ihr euren Tag mit einem umwerfenden Ausblick direkt aus dem Bett beginnen wollt.

3. Kocht das Essen für die kommende Woche im Voraus

Bereitet eine Auswahl an Essen für die ganze Familie vor und friert dieses ein. Es wird euch ein besseres Gefühl geben, wenn ihr unterwegs seid.

4. Lasst das schlechte Gewissen Zuhause!

Als Mutter seid ihr emotional besonders an euer Zuhause und eure Kinder gebunden, versucht daher eure Familie aus der Entfernung zu betrachten und freut euch darüber einen Schritt zurück zu treten.

5. Plant nichts

Plant nichts, denkt nicht darüber nach, was ihr machen werdet und wohin ihr geht. Erst dann wenn ihr ankommt, fragt ihr die Leute nach Tipps und lasst euch einfach mitreißen.

Und dann geht es los! Ihr werdet überrascht sein über den Perspektivenwechsel den ihr bekommt, wenn ihr weg seid. Ihr werdet voller Energie, inspiriert und erholt zurückkehren und eure Familie wird stolz auf euch sein.

Schweizer Mami in New Yourk

20170729_121129-01

Schweizer Mama in New Yourk

20170727_114643-01

20170728_101326-01

20170726_121813-01

20170727_152503-01

20170726_103730


Aktuelle Events für Kids

Das könnte dich auch interessieren

  • Eine website für Familien - 20min Zürich über Family First -

    Eine Website für Familien – 20min Zürich über Family First

    How nice! 20min Zürich schreibt über Family First! 20min ZÜRICH, DIENSTAG, 6. DEZEMBER 2016 Eine Website für Familien ZÜRICH. Ein verregneter Tag – was soll man mit seinen Kindern unternehmen? Mit diesem Problem sah sich Elena Habicher, Mutter einer Tochter, immer wieder konfrontiert. Deshalb lancierte sie die Website Familyfirst.ch. Das Portal soll helfen, Kinderaktivitäten und familienfreundliche Adressen zu finden: 700 Orte aus… Weiterlesen 

  • Wie findet man die perfekte Nanny in der Schweiz?

    Wie findet man die perfekte Nanny in der Schweiz?

    Es ist nicht ganz einfach, die perfekte Nanny für die eigene Kinder zu finden. In der Schweiz sind einige Schritte zu bewältigen: Zuerst muss man sich klar werden, ob eine Nanny die Bedürfnisse der Familie besser abdeckt als andere Formen der Kinderbetreuung. Danach folgen die administrativen €Schritte zur korrekten Anstellung einer Nanny. Wir haben deshalb bei Experten nachgefragt. Kathrin Fankhänel ist… Weiterlesen 

  • Digipigi ist eine kleine Spielzeug-ähnliche digitale Spardose

    Deshalb kann Digipigi Kindern in der Schweiz den Umgang mit Geld beibringen

    Es wäre weniger kompliziert, Kindern den Umgang mit Geld beizubringen, wenn Geld nicht so abstrakt für sie wäre. Für mich ist es wichtig, dass sie lernen, dass Geld nicht nur einen Wert hat, sondern auch einen Zweck. Aber wie kann ich es meiner 5-Jährigen richtig rüberbringen? Ich denke gerade jetzt, wo Credit Suisse mit Digipigi kommt, kann es für Eltern… Weiterlesen