Arlberg für Familien – Sommerausgabe

  • Deutsch
  • English
Arlberg für Kindern mit Intersport Arlberg
Dieser Artikel wird stolz präsentiert von Intersport Arlberg.

Endlich ist Sommer, und endlich können wir anfangen, wieder zu reisen! Glücklicherweise haben wir in der Schweiz viele Möglichkeiten, um spannende Reisen zu unternehmen, die nicht weit von zu Hause entfernt sind. Aber wenn ihr Abenteuer liebt, die tolle Natur genießen wollt und Wert auf Qualität legt, empfehle ich, die Grenze zu überqueren und den schönen Arlberg in Tirol zu besuchen (St. Anton a/A ist nur 2,5 Autostunden von Zürich entfernt und es gibt für die gleiche Reisedauer auch eine direkte Zugverbindung mit RailJet von Zürich).

Die Bergdörfer am Arlberg – St. Anton, St. Christoph, Stuben und Lech, bieten viele Abenteuer und Aktivitäten für Familien. Und! Es gibt einige fantastische Radwege mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Entfernungen. In Österreich gibt es kein Mindestalter für das Fahren von Elektrofahrrädern (solange Kinder von Erwachsenen begleitet werden). Verpasst also nicht die Chance, gemeinsam als Familie auf dem E-Bike zu fahren und unvergessliche Erinnerungen zu sammeln! Dafür müsst ihr nicht einmal Fahrräder besitzen, es gibt viele Geschäfte, in denen ihr sie für die ganze Familie mieten könnt, auch für die Kinder.

Letztes Jahr hatten wir das Glück, ein spezielles E-Bike für unsere Siebenjährige bei Intersport Arlberg zu entdecken. Ben E Bike – das leichteste Elektrofahrrad für Kinder der Welt (Link). Seitdem haben wir eine der großen Freuden des Lebens entdeckt. E-Biken ist spannend und bringt viel Freude, die man so nicht von einem normalen Fahrrad bekommt. Bei Intersport Arlberg konnten wir verschiedene E-Bikes mieten und alle in Aktion testen. In diesem Sommer haben wir uns entschieden, unsere Favoriten zu kaufen: Ben E Bike Twentyfour-Six e-power  Gewicht (mit Pedale) 11,1 kg und 2x Cube Reaction. Aber wir mieten immer noch den Anhänger.

Intersport Arlberg (Link)  hat den Victor Sports Award in der Kategorie “Bester Sporthändler des Jahres 2019” gewonnen und führt 12 Shops am Arlberg. Sie sind mit der besten Ausrüstung für alle sportlichen Aktivitäten ausgerüstet und haben das freundlichste und erfahrenste Personal, das immer professionelle Beratung bei der Auswahl des am besten geeigneten Fahrrads und der Ausrüstung anbietet. Es repräsentiert exklusiv viele interessante Marken wie eben zB Ben E Bike. 

Mountainbiken auf dem Arlberg ist auch mit kleinen Kindern ein besonderes Erlebnis. Mit unserem Chihuahua und der Dreijährigen im Anhänger fahren wir nicht auf den schwierigen Offroad-Trails, aber wir fahren gerne viele Kilometer und setzen uns immer höherer Ziele. Unsere Lieblingstouren sind im Verwalltal (siehe Fotos unten) und entlang des Flusses Rosanna. Dort gibt es schöne Möglichkeiten für etwas mehr Spaß auf dem Weg, wie Haltestellen an Spielplätzen und Teichen. Wer schwierigeres Gelände bewältigen will, kann den Weg zur Nessler-Alm oberhalb von Pettneu oder zur Rendlalm oberhalb von St. Anton am Arlberg nehmen (siehe mehr unten). Beide sind etwas steil, aber dennoch für Anhänger geeignet.

Hier ist eine Liste der lokalen Sehenswürdigkeiten für Familien und Kinder am Arlberg. Vrroom, Vrroom!

Freibäder:

  • Arlberg Wellcome 
  • Waldschwimmbad Lech
  • Klösterle Almwasserpark 

Spielplätze und Abenteuerparks im Freien:

  • St. Anton – Natur- und Wasserspielplatz Sennhütte
  • St. Anton – Spielplatz Dorfpark
  • St. Anton – Spielplatz am Verwallsee
  • St. Anton – Spielplatz Museum St. Anton 
  • St. Anton – Wasserspielplatz beim Speicherteich Arlensattel
  • St. Anton – Spielplätze bei den Bergstationen von Rendlbahn, Galzigbahn und Gampenbahn
  • St. Anton – Eldorado Bike Areal im Verwalltal
  • St. Anton – Hoch- und Niederseilgarten im Verwalltal
  • Pettneu – Spielplatz beim Wellnesspark Arlberg Stanzertal 
  • Pettneu / St. Jakob – Spielplatz Giasi 
  • Pettneu – Spielplatz Nessleralm
  • Flirsch – Spielplatz neben dem Fussballplatz
  • Schnann – Spielplatz unterhalb der Kirche 
  • Strengen – Spielplatz neben Egger
  • Strengen – Spielplatz neben dem Fussballplatz
  • Klösterle – Baerenland, ein grosser interaktiver Spielplatz auf dem Sonnenkopf 
  • Lech – Familienspielpark Buxbaum beim Fussballplatz
  • Lech – Natur- und Wasserspielplatz bei der Rud-Alpe 
Keine Zeit? Pinne den Artikel für später.
*Anzeige / Dieser Text ist in Zusammenarbeit mit Intersport Arlberg entstanden / Bildrechte ©Family First & Elena Habicher.


Falls Dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich sehr über ein Share in Deiner FB-Gruppe, WhatsApp-Chat, Pinterest, Insta oder Facebook. Vielen Dank für Deinen Support und bis zum nächsten Mal! Elena


Das könnte dich auch interessieren

  • Digipigi ist eine kleine Spielzeug-ähnliche digitale Spardose

    Deshalb kann Digipigi Kindern in der Schweiz den Umgang mit Geld beibringen

    Es wäre weniger kompliziert, Kindern den Umgang mit Geld beizubringen, wenn Geld nicht so abstrakt für sie wäre. Für mich ist es wichtig, dass sie lernen, dass Geld nicht nur einen Wert hat, sondern auch einen Zweck. Aber wie kann ich es meiner 5-Jährigen richtig rüberbringen? Ich denke gerade jetzt, wo Credit Suisse mit Digipigi kommt, kann es für Eltern… Weiterlesen 

  • Liebe deinen Mama-Körper

    Ich weiß nicht mehr genau wann, aber ich war wahrscheinlich 13 Jahre alt, als ich zum ersten Mal den Dove-Fernseh-Werbespot gesehen habe. Als Kind (und kleines Mädchen) war es faszinierend, verschiedene Frauen verschiedener Rassen, Altersgruppen und Figuren zu sehen, die ihren Unterschied und die Schönheit der Frau feierten. Dieses Bild ist mir für immer in Erinnerung geblieben. Und jetzt, Jahrzehnte… Weiterlesen 

  • Elena Habicher Influencer in Beobachter Magazine

    Influencer ist mein Job: eine Titelgeschichte über Schweizer Influencer im Beobachter

    Dieser Beitrag auf Wenn ich noch gestern den Begriff nicht wirklich mochte, sage ich heute: "Influencer ist mein Job". Lest ihr die ganze Titelgeschichte «Die Welt der Influencer – ein Milliardengeschäft» im aktuellen Beobachter (20. Juli 2018, Ausgabe Nr. 15, Artikel von Anina Frischknecht und Nils Hänggi) über andere Schweizer Influencer und mich. Zitate: "...Die gebürtige Tadschikin lebt im Zürcher Kreis 5.… Weiterlesen 

Schreibe einen Kommentar